Triebwagen Tw 82
 






Technische Daten:

Hersteller:

Dessauer Waggonfabrik

Baujahr:

1927

Plätze:

24 Sitz- und 32 Stehplätze

Achsen:

2

Länge:

11,70 m

Leergewicht:

12,2 t

Gesamtgewicht:

16,24 t

Motoren:

USL 253, 2x 33 KW/ 45 PS

 







 

Die Braunschweiger Interessengemeinschaft Nahverkehr e.V. setzt sich seit mehr als acht Jahren mit ihrer ganzen Kraft für den Erhalt des Triebwagens Tw 82 ein, da es sich bei diesem Fahrzeug um den ältesten erhaltenen original Braunschweiger Straßenbahnwagen handelt.

Das Fahrzeug ist nicht nur aufgrund seines hohen Alters von über 80 Jahren von besonderer regionaler verkehrshistorischer Bedeutung, sondern auch durch seine für damalige Verhältnisse sehr moderne Bauart. Der Tw 82 gehörte zu einer Serie von 16 Fahrzeugen der Dessauer Waggonfabrik, deren Wagenkästen als erste komplett geschlossen und mit Türen und Fenstern versehen waren. Die zusätzliche Verblechung des Holzwagenkastens ist ein weiteres für die damalige Zeit ungewöhnliches Merkmal. Diese konstruktiven Neuerungen können als der größte Fortschritt nach der Elektrifizierung der Straßenbahn angesehen werden.

Durch die ungewöhnlich hohe Typanzahl von 16 Fahrzeugen hat die Serie des Tw 82 bis zum Ende der 60er Jahre das Gesicht der Braunschweiger Straßenbahn und das Stadtbild entscheidend mit geprägt.

Die Besonderheit dieser Fahrzeugserie führte dazu, dass nach der endgültigen Außerdienststellung des Tw 82 der Wagen an das Deutsche Straßenbahnmuseum in Hannover Wehmingen abgegeben werden konnte. Dadurch, dass hier das Fahrzeug im Freigelände ausgestellt wurde und aus finanziellen Gründen keine Reparaturen durchgeführt werden konnten, verschlechterte sich der Zustand des Tw 82 von Jahr zu Jahr. Nach der Insolvenz des Betreibers und einem anschließenden Eigentümerwechsel drohte dem Straßenbahnwagen im Jahr 1998 die endgültige Verschrottung. Dieses konnte durch unseren Verein und seinen beispiellosen Einsatz verhindert werden.

Wir möchten nun das Fahrzeug in seinen ursprünglichen Zustand aufarbeiten und ihn technisch ertüchtigen, so dass der Triebwagen 82 wieder im Braunschweiger Straßenbahnnetz zum Einsatz kommen kann. Er soll der Braunschweiger Bevölkerung bei Stadtrundfahrten, Streckeneröffnungen, Festveranstaltungen und weiteren Sonderfahrten die Geschichte der Straßenbahn und der Braunschweiger Stadtentwicklung näherbringen und z.B. Kunst, Kultur und Technik bei nächtlichen Touren durch die Stadt einem interessierten Publikum präsentieren.

Für die Aufarbeitung des Triebwagens 82 konnten wir den Oberbürgermeister der Stadt Braunschweig, Herrn Dr. Hoffmann, gewinnen. Viele Firmen, Institutionen und Privatpersonen folgten in den vergangenen Monaten. Leider reicht die bisher in Aussicht gestellte Hilfe noch nicht aus. Ohne eine schnelle Deckung der noch offenen Finanzierungslücke droht das Projekt zu scheitern und die einmalige Chance auf den Erhalt dieses historisch wertvollen Fahrzeuges wäre vertan.



Stimmen zum Projekt Tw 82:

Verkehrs-AG Betriebsleiter Herr Dirk Fischer:

„Insofern kann man mit Fug und Recht die BIN als das historische Gewissen der Verkehrs-AG bezeichnen. Wir sind wirklich ausgesprochen dankbar für Ihr Engagement, das Sie unserem Unternehmen und dem Bus- und Bahnverkehr in Braunschweig und der Region entgegenbringen.“


Bürgermeisterin Frau Inge Kükelhan:

„1998 hat Ihr Verein schließlich das Fahrzeug vor der Verschrottung bewahrt und es zunächst untergestellt, um es nunmehr durch die Aufarbeitungsfirma „Die Brücke e.V.“ fahrfähig restaurieren lassen zu können.

Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir den Triebwagen schon bald in einem prächtigen Zustand bewundern können und dass das Fahrzeug ein „Hingucker“ in Braunschweig sein wird. Gerade vor diesem Hintergrund ist es schön, dass sich Ihr Verein dafür einsetzt, historisch wertvolle Modelle wieder instandzusetzen und diese der Öffentlichkeit zu präsentieren. Damit leisten Sie einen wertvollen Beitrag zur Stadt- und Verkehrsgeschichte.

Ihrem Verein und seinen engagierten Mitgliedern ist es bereits mit der Restaurierung des Straßenbahn-Gelenkzuges Nr. 35 gelungen, ein Stück Braunschweiger Verkehrsgeschichte lebendig werden zu lassen. Und ich bin mir sicher, dass Ihnen dies ebenfalls mit der Aufarbeitung des Triebwagens Nr. 82 gelingen wird. Hierfür möchte ich Ihnen und allen Beteiligten meinen besonderen Dank aussprechen.“

 
Aufsichtsratsvorsitzender der Verkehrs-AG, Carsten Müller:

„Die Braunschweiger Verkehrs-AG beteiligt sich an der Restaurierung des seltenen Stücks, da sich alte Straßenbahnen besonderer Beliebtheit erfreuen.“



Sie können die Aufarbeitung auch gerne mit einer Spende auf folgendes Konto fördern:

Braunschweiger Interessengemeinschaft Nahverkehr e.V.
Braunschweigische Landessparkasse
Kontonummer: 2006567
BLZ: 25050000
Verwendungszweck: Tw 82

Wenn Sie das Projekt mit einer Sach- oder Materialspende unterstützen wollen oder Ihre Arbeitskraft einbringen möchten, dann setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie unter Kontakt.

Ihre Spenden sind steuerlich absetzbar, da unser Verein als gemeinnützig anerkannt ist.
 

 

Triebwagen 82 im Betriebshof Altewiek Triebwagen 82 im Betriebshof Altewiek.

 Foto: Jörg Voigt Triebwagen 82, Innenraum. 

Foto: Jörg Voigt Triebwagen 82 in der Eisenbütteler Straße. 

Foto: Jörg Voigt Triebwagen 82 mit Beiwagen 258 und 295 in der Eisenbütteler Straße. 

Foto: Jörg Voigt Triebwagen 82 auf dem Karrenführerplatz. 

Foto: Jörg Voigt Triebwagen 82 auf dem Karrenführerplatz. 

Foto: Jörg Voigt Triebwagen 82 auf dem Karrenführerplatz. 

Foto: Jörg Voigt Triebwagen 82, Führerstand Triebwagen 82, Innenraum photo gallery joomla lightboxby VisualLightBox.com v6.0